Schlagwort-Archiv: Schöttel

21. Mai 2013

„Es ist längst 5 nach 12“

Die Thematik ist nicht neu: Seit 1996 wird über ein neues Rapid-Stadion diskutiert, verhandelt und (hauptsächlich) gestritten. Passiert ist bisher nichts. Das Hanappi-Stadion bröckelt heute mehr denn je. Die aktuelle Protestwelle richtet sich intensiv gegen diesen Missstand – ein Interview mit engagierten Rapid-Fans.

Weiterlesen

17. April 2013

Betreff: Mach’s gut!

Rapid Wien – FC Pasching 0:1 (0:0), 3.450 Zuseher

Es war das letzte Spiel seiner Trainer-Ära. Nach der furchtbaren Vorstellung im Cup-Viertelfinale hat sich Rapid Wien mit sofortiger Wirkung von Peter Schöttel getrennt. Kurz zuvor hat sich Fanomen.at mit einem Brief an ihn gewandt und ihm dezent den Rücktritt nahegelegt.

Weiterlesen

14. April 2013

Baustelle Rapid

Rapid Wien – Wr. Neustadt 2:0 (0:0), 12.800 Zuseher

In Hütteldorf wird durchgeschnauft. Nach dem läppischen Heimsieg gegen Wr. Neustadt sind alle plötzlich irrsinnig erleichtert. Nur die Fans finden keinen Grund, in Jubelchöre auszubrechen. Der Protestmarsch soll nur der Anfang gewesen sein.

Weiterlesen

19. März 2013

Ein Tänzchen in Ehren…

Der Stürmer trifft, läuft in Richtung Eckfahne, wagt ein, naja, „herausforderndes“ Tänzchen den heimischen, gegnerischen Fans gegenüber. Diese reagieren mit Bierbecherwürfen, der Torschütze wird getroffen. Dieser wiederum reagiert mit Humor, passiert ist ihm nichts. Er kann heilfroh sein. Der Schiedsrichter war es ebenso.

Weiterlesen

8. November 2012

Dabei sein war alles

Bayer Leverkusen – Rapid Wien 3:0 (1:0), 20.000 Zuseher

Aus und vorbei ist das Kapitel Europa League für Österreichs einzigen Vertreter Rapid Wien. Nach ähnlichem Spielverlauf wie zuletzt in Wien verloren die Hütteldorfer diesmal mit 3:0 in Leverkusen. Jetzt geht’s nur noch um die internationale Ananas. Fanomen.at widmete sich dem Match via schriftlicher Live-Beobachtung.

Weiterlesen

25. Oktober 2012

Tante Käthe gratulierte

Rapid Wien – Bayer Leverkusen 0:4 (0:1), 43.200 Zuseher

Gerade erst begonnen, schon ist der internationale Bewerb für Österreichs Vize-Meister Rapid Wien fast wieder vorbei. Die Vorstellung war dürftig, ernüchternd, jämmerlich. Und trotzdem war es Rudi Völler alias Tante Käthe, der dem Rapid-Präsidenten nach Spielende gratulierte.

Weiterlesen