Spitz
12. Juni 2014

Der gute alte Spitz

Brasilien – Kroatien 3:1 (1:1), Sao Paulo, 62.103 Zuseher

Grauslich ist er ja, der Spitz. Ich will gar nicht erwähnen, welche Namen sonst noch so im feinen Fußball-Proletariat herumschwirren, wenn man von dieser Art der Ballbehandlung spricht. Verpönt ist er, der Spitz. Und eine skrupellose Waffe.

„Heast (Hör zu, Anm.)! Nimm den Bratling (die Breitseite des Fußes, Anm.)!“, schimpfen schon die Eltern, wenn der kleine Racker den unästhetischen Schuss auspackt. Weil’s wirklich blöd und vor allem unprofessionell ausschaut. Dass diese Art des Balltretens sehr wohl eine richtige Waffe sein kann, weiß aber dann doch ein jeder.

Weil jede (Jux-)Mannschaft so einen Spieler in ihren Reihen hat: Fußballerisch zwar wenig bis nichts dahinter. Aber mit dem grauslichen Hang zum Spitz. Unberechenbar. Brandgefährlich. Und irgendwie spitz-bübisch.

Ich geb ja zu, für Oscar war es die einzige Chance, den Ball auf’s Tor zu bringen. Da war nix mehr mit herrichten, schauen, schlenzen, heben oder so ähnlich. Aber sein Tor in der Nachspielzeit hat eines einmal mehr bewiesen: Egal ob schirch oder traumhaft elegant: Der Jubel bei den Tausenden im Stadion und Millionen vorm TV ist derselbe. Weil sie drin ist. Die Haut. Auch wenn der Spitz ausgerechnet von einem Brasilianer kam.

(Bimpo)

Ein Gedanke zu „Der gute alte Spitz

  1. steirabua

    Gut und schön, wenns mir nicht meine Torwette zunichte gemacht hätte!

    Eine kleine Anmerkung zum drum herum noch: wieso müssen Eröffnungsfeiern zu Fußball-Großereignissen immer so unprofessionell anmuten. Zum einen war das in die Welt übertragene Audiosignal miserabel (sowohl im Staatsfunk als auch beim Zweiten), dann versäumt man fast das emotionale Highlight mit „speziellen Ankick“, um dann zum Höhepunkt zu kommen: Right Said Fred, Helene Fischer und eine hübsch anzusehende Dritte (Name dem Verfasser nicht bekannt). Hier bitte wirklich mal bei den Ami´s ein bisschen abschaun (vgl. Superbowl Halftime-Show)!!

    Enschädigt hat natürlich dieses unglaublich packende Auftaktspiel, und hier vor allem die erste Halbzeit!
    Mein WM-Fieberthermometer legt bereits nach dem ersten der 64 Spiele einen Arztbesuch nahe,
    SO KANNS GERNE WEITERGEHEN!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.